Für viele Hoteliers ist ihr Beruf pure Leidenschaft. Ein zufriedener Gast wiegt fast soviel wie eine schöne Rechnung und trotzdem müssen die laufenden Ausgaben bezahlt werden. Wenn ein zufriedener Gast schon sehr viel Arbeit bedeutet, sollte diese auch anständig entlöhnt werden.

Die Kalkulationen und die Umsätze stimmen, auch wenn sie sehr spitz berechnet sind. Woran liegt es dann, dass bei vielen Gästen die Marge um 12-15 Prozent zu klein ist? Es sind die Abzüge, welche die Buchungsplattformen (OTAs) wie booking.com oder hrs.de für die „Vermittlung“ eines Gastes abzweigen. Unbestritten, auf die OTAs kann heute kaum ein Hotel verzichten. Aber kampflos muss man ihnen das Feld auch nicht überlassen. Als wir noch als Reiseveranstalter tätig waren, haben wir durch Google AdWords die Buchungen von Direktkunden massiv steigern können und haben somit die Kommissionen an die Reisebüros eingespart. Profitieren auch Sie davon, wenn ein Kunde Interesse an einem Ihrer Produkte zeigt und präsentieren Sie sich auf Google – direkt neben den Anzeigen der Buchungsmaschinen. Unsere Erfahrung und die Zufriedenheit der betreuten Kunden zahlen sich auch für Sie aus. Zudem ist es günstiger als Sie denken.