Die Online-Buchungsplattform booking.com hat Marktmacht. Anders als auf dem freien Markt, wo Nachfrage und Angebot den Preis bestimmen, werden gut 70 Prozent der online gebuchten Übernachtungen in der Schweiz über diese abgewickelt. Tendenz steigend. Dies berichtete am Mittwoch der «Tages-Anzeiger» mit Verweis auf eine Marktstudie der Walliser Hochschule für Wirtschaft und Tourismus. Der Anteil der online getätigten Hotelbuchungen beträgt heute bereits über ein Fünftel. Auch hier mit steigender Tendenz. (Südostschweiz vom 6.10.2016)

Zu diesem aktuellen Thema sind in den vergangenen Tagen einige Artikel publiziert worden.

Südostschweiz / 6.10.2016
Tagesanzeiger / 12.10.2016
Solothurner Zeitung / 7.10.2016

booking.com kann man mit seinen eigenen Waffen schlagen. Mit einem geschickten Einsatz von Google AdWords erreicht man neue Direktkunden. Die dafür erforderlichen Kosten sind wesentlich geringer als die Kommissionen die an booking.com & Konsorten abgeliefert werden müssen.

Wir wissen, wie man AdWords bei Hotels erfolgreich einsetzt. Unsere zufriedenen Kunden sind die beste Referenz.